IOEJM 2014 - Erster Wettkampftag

Erster Wettkampftag

livestream500
Premiere: Tolle Live-Bilder durch Livestream von Falkensteinwand

Der angekündigte Westwind war zunächst ein Südwind, der aber bereits früh einsetzte und ein pünktliches Auslaufen aller Klassen ermöglichte.
Die Wettfahrtleitungen zögerten nicht lang und schickten die Segler auf zwei getrennten Bahnen in die Wettfahrten.


Während auf Bahn 1, an der die Klassen 420er, Laser R und Zomm an den Start gingen der Südwind nicht ausreichend standhielt und eine Abruch der Wettfahrten nach sich zog,
brachte Wettfahrtleiter Wolfgang Buchinger auf Bahn 2 der Optis beide Gruppen ins Ziel.
Der instabile Südwind verabschiedete sich rasch und machte dem Westwind Platz. Der hatte aber nicht nur Wind im Gepäck, sondern auch jede Menge Regen und machte das das Segeln für Aktive, Betreuer, Fernsehteams und Wettfahrtleitung zum ungemütlichen "Outdoor"-Vergnügen.
Dennoch konnten auf allen Bahnen und Klassen alle geplanten 3 Wettfahrten erfolgreich absolviert werden.
Die daheim Gebliebenen konnten indes die Wettfahrten via Live-Stream und Übertragung im Clubrestaurant oder auch via Internet mitverfolgen. Die Live-Übertragung lieferte
tolle und qualitiv gute Bilder und wurde zudem von Martin Lutz hervorragend moderiert. Mit der  Liveübertragung, die gestern Premiere hatte, konnte man sehr zufrieden sein, zumal sie für Zuschauer ein ganz neue Perspektive eröffnete.

Auf der Regattabahn setzten sich durchwegs die Favoriten durch.

 

Bei den Optimisten in der Gruppe A war Yannis Saje (SCTWV) abermals eine Klasse für sich, gewann alle 3 Wettfahrten souverän und führt demnach auch die Gesamtwertung der Optis klar an.
Ähnlich gut lief es für Jakob Lang (SCK), der in Gruppe B 2 Wettfahrten für sich entschied und dzt. auf Rang 2 rangiert, gefolgt vom konstant segelnden Klubkollegen Lepold Lang.

In der Zoom-Klasse ließ Saison-Dauersieger Keanu Prettner (UYC Wg) nicht anbrennen und liegt mit einer Serie von 1-1-2 klar in Führung. Platz 2 derzeit für Lukas Haberl (UYC Mo), der Prettner als einziger Paroli bieten konnte und sich Wettahrt 3 sichern konnte. Dritter Platz für Damian Jäger (SC AMS) und einem Gesamtscore von 10 Punkten.

Bei den Laser-Radial Seglern kam es zu einem  eng umkämpften Dreikampf zwischen Matthäus Hofer (UYC As), Herwig Bäumel (NCA)und Emil Huber (UYC As). Hofer und Bäumel halten mit einer Serie von 4-2-1 bzw. 2-1-4 bei je 7 punktegleich die ersten Plätze, dicht gefolgt von Emil Huber und nur einem Punkt Rückstand.

In der Zweihand-Jolle ging es auch nach den Wettfahrten noch ernst zur Sache. Während sich das Team Angelika Kohlendorfer (YCP) / Anna Luschan (UYC Wg) am Wasser klar behaupten konnten und mit einem Sieg und 2 zweiten Plätzen zunächst das Klassement deutlich anführten, wurde das Resultat am Jurytisch nochmals umgekrempelt. Die Konkurrenten Nikolaus Kamplmüller (YKP) / Raphael Hussl (YKA) waren in Wettfahrt 2 mit einer (zu knappen) Luvtonnenannäherung ihrer Trainingskollegen nicht einverstanden und protestierten
(letzlich) erfolgreich gegen Luschan/Kohlendorfer. Für Letztgenannte hieß dies Disqualifikation in Wettfahrt 2 und
und momentan nur Platz 7 in der Gesamtwertung.
Davon profitieren konnte David Lucan (YCBb) mit Vorschoter Oliver Kabale (UYC Wö.), die konstant segelten und mit einer konstanten seglerhischen Leistung (5-3-5) die Wertung anführen. Platz 2 für Marco Baumann und Johannes Reeder (beide YKA), gefolgt von Julia Hasenöhrl und Johanna Daum (SCTWV)-Platz 3.

Morgen Donnerstag geht's weiter. Der Wetterbericht verpricht Sonnenschein - was auch immer die heissen mag in diesem Sommer!

Eindrücke vom ersten Wettfahrtag:

ioestm2014_erster_wettfahrttag


Zusätzliche Informationen