Ausschreibung Brunnwindcup 2016

BRUNNWINDCUP 2016 - AUSSCHREIBUNG UND ALLGEMEINE INFORMATIONEN:

Beschreibung:
Zum Brunnwindcup zählen die Clubregatten, der "Rösslpreis" (2 Wertungen) und das "Weiße Band". Soweit also das Wetter mitspielt sollten 8 Wertungen zu Stande kommen.
Im Gegensatz zu 2015 wird heuer, außer beim Rösselpreis, immer nur 1 Wettfahrt pro Nachmittag gesegelt. Diese wird dafür länger ausfallen.

Die Meldegebühren für die Clubregatten betragen:
Brunnwindcup:5.- / Person (incl. Freigetränk)
Blaues Band:10.- / Person (incl. Frühschoppen ab 10:00)
Rösslpreis:10.- / Person (incl. Freigetränk und Jause)
Für Jugendmitglieder des UYC Wolfgangsee entfällt die Meldegebühr.
Der Start ist immer um 13:00 geplant (außer „Blaues Band“, 12:00)

Gesellschaftlicher Teil:
Im Anschluss an die Wettfahrten werden alle Teilnehmer auf ein Freigetränk ins Clublokal eingeladen.
Vor dem "Blauen Band" gibt es einen Frühschoppen.

Die Anmeldung für die Clubregatten erfolgt jeweils vor den Wettfahrten im Clubrestaurant durch Eintragung der Daten (Vorname u. Nachname von Steuermann/-frau sowie Vorschoter, Bootsklasse, Segelnummer, yardstickmässige Besonderheiten in der Ausrüstung) im aufliegenden Ordner. Die vollständige Meldung ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Aufnahme in die Wertung.

Kurs:
"Up and Down - Kurse" oder alternativer Kurs lt. Regattabesprechung.
Gestartet wird in 2 Yardstickgruppen:
1. Gruppe (YS 100 und aufwärts) Ankündigungssignal - Zahlenwimpel 1

2. Gruppe (YS 99 und abwärts) Ankündigungssignal - Zahlenwimpel 2
(Ankündigungssignal 1 Minute nach Startsignal der 1. Gruppe)
Startlinie zwischen Peilmast des Startschiffes und Leeboje
Frühstarts ohne entsprechende Entlastung oder Start in der falschen Gruppe werden mit mind. 10% Strafzeit geahndet. Bei deutlichen und absichtlichen Frühstarts ohne Entlastung kann die Wettfahrtleitung eine Disqualifikation verhängen.

Zieleinlauf in Lee:
erfolgt nach dem Runden der Leeboje, Ziellinie ist zwischen Peilmast des Zielschiffes und einer Boje achteraus.
Zieleinlauf in Luv:
Zwischen der Luvtonne und dem Zielschiff

Wertung:
Gewertet wird in zwei Yardstickgruppen.
YS 100 und aufwärts
YS 99 und abwärts

Yardstickwertung nach den aktuellen Yardstickzahlen des ÖSV.
Für die Aufnahme in die Gesamtwertung des Brunnwindcups sind mindestens 2 Wertungen erforderlich. Ab 7 Wettfahrten werden 2 Ergebnisse gestrichen, bei 5 und 6 Wettfahrten wird ein Ergebnbis gestrichen, bei weniger als 5 Wettfahrten entfällt der Streicher.
Für Ersatzwertungen (bei Nichtteilnahme) gilt die Anzahl der in die Gesamtwertung aufgenommenen Teilnehmer der jeweiligen Yardstickgruppe.

Steuerleute können wie die Vorschoter in verschiedenen Bootsklassen an den Start gehen und werden mit allen Einzelergebnissen, gleichgültig in welcher Klasse, für die Gesamtwertung gewertet.

Yardstick - Sonderthemen:
Der Vorjahressieger wird um 1 Yardstickpunkt (pro Gesamtsieg, d.h. 2x gewonnen, um 2 Punkte herabgesetzt usw.) herabgesetzt.
Pro Saison, in der die Gesamtwertung dannach nicht gewonnen wird, werden wieder 0,5 Punkte dazugezählt, bis die ÖSV Yardstickzahl wieder erreicht ist.

Für folgende Klassen weicht die Yardstickzahl von der ÖSV Yardstickzahl ab:

Drache Klassik (Holz/Alumast): YST 108 statt 107; Drache Regatta YST 107 statt 106; H-Boot MTK YST 103 statt 102; Magic YST 106 statt 105. Star YST 96 statt 94. Diese Zahlen gelten nur für die Brunnwindcupwertung am Wolfgangsee.
Einhandsegler in Bootsklassen, die normalerweise mit einem oder mehreren Vorschotern gesegelt werden, erhalten 1 Yardstickpunkt zusätzlich.
Bootsklassen mit Spinnaker erhalten 2 Yardstickpunkte zusätzlich, wenn der Spinnaker nicht verwendet wird (die Nichtverwendung ist allerdings bereits bei der Anmeldung bekanntzugeben!).

 

Ersatzwertung Wettfahrtleiter:

Mitglieder der Wettfahrtleitung erhalten für maximal zwei Wettfahrten ihre durchschnittlichen Punkte aus allen Wettfahrten in denen sie gestartet sind.

 

Siegerehrung:

Die Siegerehrung erfolgt anlässlich der jeweiligen ordentlichen Generalversammlung.
Die 5 besten Steuerleute der jeweiligen Yardstickgruppe sowie die 5 besten Vorschoter der jeweiligen Yardstickgruppe erhalten Ehrenpreise.
Die Brunnwindcup-Wanderpreise gehen an den Steuermann bzw. den Vorschoter mit den wenigsten Gesamtpunkten (aus beiden Gruppen zusammen). Kommen in Gruppe 1 und 2 unterschiedlich viele Wettfahrten zustande, werden die letzten Wettfahrten gestrichen, sodass beide Gruppe (für die Wanderpokalwertung) gleich viele Wettfahrten in der Wertung haben.